laser pointershigh powered lasergreen laserblue laser pointerviridian laserlaser pointer for catslaser pointer penmost powerful laser
laser pointer penlaser pointersgreen laserviridian lasermost powerful laserhigh powered laserblue laser pointerlaser pointer for catslaser pointer penlaser pointersgreen laserviridian laserlaser pointer pen News Archiv - atIQs GmbH - automation in printing

atiqs automation in printing

Unser Faltblatt atIQS Booklet Etiketten Systeme nun auch als pdf-Download verfügbar. Über weitere Serviceleistungen rund um Booklet Etiketten Maschinen informieren wir Sie gerne auf Anfrage.
  
pdf-iconBooklet Etiketten Faltblatt (560kb)

wink Stanzwerkzeuge unterstützt die Stanztechnik im Bearbeitungsteil der Servo-Maschine. Der süddeutsche Sondermaschinenhersteller atIQs konnte unlängst einen weiteren Vertriebserfolg in Südamerika erzielen. 

Der brasilianische Sonder-Etikettenproduzent PRINTSCAN erwarb die erste neu entwickelte Offlinemaschine mit optimiertem Bahntransport, die speziell für die Produktion von präzisen Booklet -Etiketten ausgelegt ist. Bei der Maschinenabnahme in Salem waren neben atIQs-Geschäftsführer Frank Bickers und Marcelo Viñas, Direktor von PRINTSCAN, auch Wilfried Ewald und Ludger Bastubbe anwesend, die auf Seiten des Stanzwerkzeugherstellers wink maßgeblich zum Gelingen des Projekts beigetragen haben.

Mit der neuen Generation der BF-330 Booklet -Maschine wird der Bahnvorschub ohne Anpresswalzen ausgeführt. Somit kann eine exakte Bahnspannung bis hin zur Aufwicklung gehalten und geregelt werden, ohne dass ein Anpressdruck auf die Booklets ausgeführt werden muss. Auf diese Weise können extrem dicke und auch sehr komplexe Produkte, wie zum Beispiel perforierte Booklets, präzise mit +/- 0,1 mm positioniert und gestanzt werden. Der Biegeradius der fertiggestellten Produkte kann optimal produziert werden, so dass auch die Applikation von Booklet-Etiketten auf Verpackungen mit sehr geringen Durchmessern problemfrei möglich ist. Auf der BF 330 lassen sich Booklet-Etiketten in Größen von 30 x 40 mm bis zu 330 x 350 mm und einer maximalen Dicke von 5 mm herstellen. Dank der speziellen wink-Stanztechnologie wird dabei für alle Formate ein exakter Schnittverlauf der Stanzkanten erzielt.

Die Anforderungen an Booklet-Etiketten steigen stetig. Vor diesem Hintergrund wurde die Einheit für die Kaschierung so konstruiert, dass eine vorbedruckte Folie registergenau die Booklets mit der Trägerbahn verbindet. Zusätzliche Heißkleber-Flächenköpfe von maximal 350 mm Auftragsbreite ermöglichen dabei das Verkleben der Booklets mit dem Trägeretikett. Dies erlaubt neuartige Gestaltungsmöglichkeiten von Booklet-Etiketten, wenn eine doppelseitig bedruckte Foliendruckbahn als Kaschierung verwendet wird.

Die speziellen Parameter für den Stanzprozess und die zugehörigen Stanzwerkzeuge wurden von der Firma wink entwickelt und durch Versuche auf der atIQs-Maschine optimiert. „Mit wink haben wir bereits mehrfach erfolgreich zusammengearbeitet und uns perfekt ergänzt“, lobt atiqs-Geschäftsführer Frank Bickers die Zusammenarbeit. „Das Stanzen von Booklet-Etiketten mit flexiblen Stanzblechen ist eine echte Herausforderung, die wir gemeinsam mit wink hervorragend bewältigt haben“, fährt Bickers fort. Wilfried Ewald (Technischer Vertrieb wink) beschreibt die Herausforderung im Detail: „Es geht nicht nur um die Stärke des Materials und damit um die Höhe des Stanzblechs, sondern zahlreiche weitere Faktoren spielen eine Rolle. Nur wenn alle Parameter der Maschine und der Werkzeuge optimal aufeinander abgestimmt sind, lassen sich auch perfekte Stanzresultate erzielen.“ Die Kombination aus Magnetzylinder und Stanzblechen erlaubt einen schnellen und kostengünstigen Wechsel der benötigten Stanzkontur. Die flexiblen Stanzbleche kommen bis zu einer Stanztiefe von 0,85 mm zum Einsatz. Auch bei größeren Stanztiefen liefert wink die passenden Rotationsstanzen und bietet hierzu die kompetente Beratung für die optimalen Stanzparameter an.

Auf der Maschine werden in Zukunft bei PRINTSCAN verschiedenste Booklet-Etiketten produziert. PRINTSCAN-Direktor Marcelo Viñas freute sich über die gelungene Kooperation: „Mit dieser Maschine können wir nun neue Märkte erschließen, die uns einen echten Wettbewerbsvorteil gegenüber unseren Konkurrenten verschaffen.“

Als Beispiel dient eine Nilpeter Buchdruckmaschine B-3000, bei der die Abwicklung, der Infeed, die Druckwerkständer und die Rotationsstanzeinheit mit Aufwicklung verwendet  werden.  Für die Booklet -Spendeeinheit wird das bewährte ATIQS BF-320  mit einer optimierten Spendebreite  von  320 mm auf 330 mm verwendet.

Die Maschine produziert Booklet -Anwendungen mit minimal 35 mm bis max. 330 mm Bookletbreite und kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 m /min betrieben werden. Die geplante Erweiterung durch zusätzliche Druckwerke kann ohne Probleme erfolgen. Mit einer Stellfläche von 6,5 x 1,8 x 2,4 m (L x B x H) wurde eine kompakte Maschinenkonfiguration erzeugt.
 
Im Zuge der Optimierung der Basismaschine wurde die Bahnbreite auf 340 mm vergrößert und alle Antriebe auf Servo  umgerüstet , wobei die Rotationsstanze nun auch mit 360° Registerverstellung und Regelung  exakt produzieren kann. Das Fixieren der Booklets auf der Druckbahn  erfolgt  durch selbstklebendes Laminat oder durch einen Heißleim-Beschichtungskopf mit 350 mm Auftragsmöglichkeit. Die  Spendegenauigkeit  der Anlage  beträgt +/- 0,1 mm bei Verwendung einer Druckmarke je Spendeposition.
 
Nennen Sie uns Ihre Anforderungen.
Wir bieten Ihnen die beste Lösung an!

Die atIQs Homepage strahlt ab sofort in neuem Design. Gleichzeitig mit dem Firmenumzug nach Salem bekam auch unsere Homepage ein völlig neues Gesicht, um Sie noch besser über unsere Produktpalette und unsere Leistungen informieren zu können und Ihren Ansprüchen noch besser gerecht zu werden.

Der atIQs Firmensitz wird am 08. Januar 2010 von Ravensburg nach Salem am Bodensee in ein größeres, modernes Firmengebäude verlagert.

atIQs GmbH
Oberwiesen 1
88682 Salem

Tel. +49 (7553) 917 594
Fax +49 (7553) 917 596

 

Agentur werbe.eck  |  www.werbe-eck.de